Alexandra Schürmann

Alexandra Schürmann – My Way

Alexandra Schürmann (geb. May) mit Tilley Tucker

Alexandra Schürmann mit Tilley Tucker

Meine Reitlaufbahn begann mit 16 Jahren auf Schulpferden in einem klassischen Reitverein.
Bereits 2 Jahre später wechselte ich zum Westernreiten, erlernte die Reitweise bei seinerzeit namhaften Trainern und startete in den Youth- und Amateurklassen des WRR und der EWU in den Disziplinen Reining, Trail, Western Pleasure, Western Horsemanship und Western Riding. In diesen „Youth und Rookie“ Jahren errang ich viele vordere Platzierungen und wurde Rheinland Champion in Pleasure und Rheinland Vize Champion in Trail.

Es kam wie es kommen musste; ich suchte ein eigenes Pferd und wollte dies auch selbst ausbilden. Es war gar nicht so einfach, ein junges Pferd zu finden, welches meinen Vorstellungen entsprach: aus einer alten Blutlinie gezogen, mit guten Anlagen und noch nicht angeritten. Ich fand mein Traumpferd schließlich bei Wilhelm Burgmeijer in den Niederlanden.
„Tilley Tucker“ zog nach Deutschland, wurde auf dem Gutshof Haus Boulig eingestallt und von nun an verbrachte ich meine Freizeit mit der Ausbildung meines Pferdes.

Zeitgleich fragte mich mein heutiger Ehemann, ob ich nicht eines seiner Pferde im Turniersport vorstellen wollte. Ihm lag sehr daran zu sehen, welches Potential in seiner in den USA gezogenen Cuttingstute „Checkmate Gold“ steckte. Das Pferd hatte sich in den USA an Stacheldraht schwer verletzt und war, nach dem es gesundheitlich wieder bergauf ging, als Zuchtstute mit einem Top-Pedigree nach Deutschland verkauft worden.

„Checkmate Gold“ war eine Herausforderung; solide amerikanische Ausbildung, aufgrund des Alters und der langen Genesungszeit eigenwillig und teilweise dominant, aber sehr talentiert und, wenn man sich einmal zusammengerauft hatte, eine absolute Lebensversicherung.
Obwohl „Checkmate Gold“ einen beeindruckenden Cow-Sense hatte, kamen aufgrund der Verletzungen Disziplinen wie Cutting oder Working Cowhorse nicht mehr in Betracht und wir ließen es ruhiger angehen.

1993 und 1994 startete ich mit der Stute bei diversen Turnieren des WRR und der EWU in Reining, Trail, Horsemanship und Pleasure und wir errangen viele Siege und vordere Platzierungen.

Alexandra Schürmann mit Checkmate Gold auf einem WRR-Tunier (1994)

Alexandra mit Checkmate Gold auf einem WRR-Tunier (1994)

 

1995 war auch der Ausbildungsstand meiner Stute „Tilley Tucker“ soweit, dass wir auf Turnieren starten konnten.
Highlight des Jahres 1995 waren neben vielen anderen Turnieren die Europameisterschaften in Aachen. Hier waren beide Pferde in den Amateurklassen sehr erfolgreich.

Patricia Schürmann mit Checkmate Gold, Europameisterschaft (1995)

Patricia Schürmann mit Checkmate Gold
Circuit Champion Trail Novice Amateur
Europameisterschaft 1995

„Checkmate Gold“ wurde im Trail Novice Amateur Circuit Champion.

„Tilley Tucker“ belegte in Aachen im Trail Novice Amateur in Show 1 Platz 1 und in Show 2 Platz 2. Im Junior Trial wurde die Stute auf Platz 4 gewertet und weitere vordere Platzierungen in Western Horsemanship Novice Amateur und Reining Novice Amateur führten dazu, dass „Tilley Tucker“ insgesamt  Allaround Champion Novice Amateur wurde.

Am Ende des Jahres wurde „Checkmate Gold“ Highpoint Horse in Trail Novice Amateur.

Diese Erfolge setzten sich 1996 fort. „Tilley Tucker“ startete u.a. beim Schmallenberg Open, Nümbrecht Open und in Marl und errang viele Platzierungen in den Disziplinen Reining, Trail und Horsemanship.
Auch die Europameisterschaften in Aachen waren durch Platzierungen auf 4, 5, und 6 in Trail und Reining zufriedenstellend.
Gekrönt wurde das Jahr durch die Dutch Open. „Tilley Tucker“ wurde niederländischer Meister in den Disziplinen Trail Amateur, Western Horsemanship und Junior Trail Open, platzierte sich in Reining und Western Pleasure Amateur auf den vorderen Plätzen und wurde Allaround Champion Amateur in Show 1 und Show 2!
Am Ende des Jahres war „Tilley Tucker“ Highpoint Horse in Trail Novice Amateur und erhielt das ROM Open und das ROM Amateur.

1997 reisten „Tilley Tucker“ und ich zu allen größeren Turnieren. Schmallenberg Open, Nümbrecht Open, Marl, Deutsche Meisterschaft in Freudenberg, Europameisterschaft in Kreuth, Dutch Open, Luxembourg Open usw. usw. An dieser Stelle nur eine kurze Aufzählung unserer Erfolge:

Alexandra Schürmann mit Tilley Tucker, Deutscher Meister Amateur Trail, Deutsche Meisterschaft (1997)

Alexandra mit Tilley Tucker
Deutscher Meister Amateur Trail
Deutsche Meisterschaft 1997

Europameisterschaft  in Kreuth
6. Platz in der Gesamtwertung Amateur Reining
9. Platz in der Gesamtwertung Amateur Trail

Deutsche Meisterschaft in Freudenberg
Deutscher Meister im Amateur Trail
Deutscher Vizemeister im Senior Trail
4. Platz in der Amateur Reining
7. Platz in der Senior Reining

Nordrhein-Westfalen Meister in Reining und Trail

Dutch Open (Niederländische Meisterschaft)
Goldmedaille im Trail Amateur
Goldmedaille im Western Horsemanship Amateur
Silbermedaille in der Reining Amateur
Silbermedaille im Senior Trail Open
Silbermedaille im Western Pleasure Amateur
Bronzemedaille in der Senior Reining Open
Allaround Champion AQHA Show 1 und 2

Alexandra Schürmann mit Tilley Tucker, Deutscher Vizemeister Senior Trail, Deutsche Meisterschaft (1997)

Alexandra Schürmann mit Tilley Tucker
Deutscher Vizemeister Senior Trail
Deutsche Meisterschaft 1997

Luxembourg Open
Allaround Champion Amateur

Alexandra Schürmann mit Tilley Tucker, Reining, Deutsche Meisterschaft (1997)

Alexandra Schürmann mit Tilley Tucker
4. Platz Amateur Reining
Deutsche Meisterschaft 1997

 

Berufliche Gründe, der Ausbau der Reitanlage und die „Babypause“ unserer Stuten „Checkmate Gold“ und „Tilley Tucker“ führten zu einer Unterbrechung dieser Erfolgsbilanz.

In all den Jahren bildete ich mich mit Kursen bei verschiedenen Trainern wie Wilhelm Burgmeijer, George Maschalani, Kai Wienrich und Michael Marquardt fort und auch ein mehrwöchiger Aufenthalt auf der Piper Ranch in Marietta, Oklahoma, trug dazu bei, mir das notwendige Wissen anzueignen.

Wayne Meason und Alexandra Schürmann

Intensives Training mit Wayne Meason

Viel  Horsemanship vermittelten mir auch Wayne Meason, der bei seinen Reisen durch Deutschland immer mehrere Tage für den Aufenthalt auf unserer Anlage einplante und mir mit Rat und Tat zur Seite stand sowie, speziell für die Disziplinen „Reining“ und „Working Cow Horse“,  Ricky Young und Patrick Sattler.

Aber auch das „Cutting“ trainiere ich regelmäßig. Hierfür vermittelt mir Paul Derrez in seiner ruhigen und liebenswerten Art sein Wissen und zeigt dabei auch immer seine überdurchschnittliche Kompetenz in Sachen „Horsemanship“.

Cowhorse-Training mit Patrick Sattler

Cowhorse-Training mit Patrick Sattler

 

2003 legte ich die FN-Sachkundeprüfung für Pferdehaltung, -fütterung und -versorgung ab und habe erfolgreich die Prüfungen für das Deutsche Longierabzeichen sowie das Deutsche Westernreitabzeichen III (bronze) bestanden.

Cowhorse- Training mit Patrick Sattler und Maik Bartmann

Cowhorse-Training mit Patrick Sattler
und Maik Bartmann

 

Weiterhin habe ich gemäß den Bestimmungen der Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung 2010 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (Bundesverband für Pferdesport & Pferdezucht, FN) im Juni 2011 die Prüfungen zum Trainer C, im Juni 2012 die Prüfungen zum Trainer B  und im Juni 2017 die Prüfungen zum Trainer A – Westernreiten/Leistungssport – bestanden.
Somit habe ich die Voraussetzungen der durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) lizenzierten Ausbildung der Ausbilder erfüllt.

DQHA Professional Horsemen

Im März 2014 wurde mir das Westernreitabzeichen II (silber) verliehen und im Mai 2014 wurde mein Antrag auf Teilnahme am DQHA Professional Horsemen Programm durch den Vorstand der DQHA gebilligt.

In den Jahren 2014 und 2015 nahm ich an Turnieren des Ranch Horse Cups, die überwiegend in Baden-Württemberg stattfanden, sowie an der Q14 und Q15 in Aachen teil und startete in der Klasse „Versatility Ranch Horse Open“ in den Disziplinen „Ranch Riding“, „Ranch Trail“, „Ranch Reining“, „Ranch Cow Work“, „Ranch Cutting“ und „Ranch Conformation“.

Neben den vielen Platzierungen auf den vorderen Rängen dieser Turniere bin ich besonders Stolz auf die Leistungen meiner Stute „Shiney Bud“, die als für diese Vielseitigkeitsdisziplin noch relativ junges Pferd 2015 auf der Q15 im Rahmen der International DQHA Championship den 3. Platz errang und mit einer Bronze-Medaille belohnt wurde.

Alexandra Schürmann auf Shiney Bud Ranch Horse Versatility Open 2015 - Q15 - 3. Platz Bronzemedaille

Alexandra Schürmann auf Shiney Bud
Ranch Horse Versatility Open
2015 – Q15 – 3. Platz
Bronzemedaille

Shake Hands und Gratulation zwischen dem 1. Platzierten Patrick Sattler und Alexandra

Shake Hands und Gratulation zwischen dem
1. Platzierten Patrick Sattler und Alexandra

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Bildershow Q15…

 

Weitere Erfolge in 2015 (Open):

NRW Champion in der Versatilty Ranch Horse
NRW Champion im Ranch Cutting

NRW Champion in der Ranch Reining
NRW Champion in der Ranch Cow Work

Weitere Platzierungen auf der
NRW Championliste 2015:

2. Platz in der Ranch Riding
3. Platz im Ranch Trail

 

Seit dem 28. Februar 2016 bin ich auch Mitglied im DQHA Sportausschuss.

Im Dezember 2017 wurde mein Antrag auf Mitgliedschaft in AQHA’s Association of Professional Horsemen durch die AQHA gebilligt.

 

Durch die Teilnahme am AQHA Show Management Workshop am 27.-28. Januar 2018 bin ich nun auch AQHA Showmanagerin.Meine Philosophie?
Pferdefreundlicher, verständnisvoller und schonender Umgang mit dem Partner Pferd, Harmonie zwischen Reiter und Pferd, fachgerechte und vielseitige Ausbildung für Reiter und Pferd mit individueller Förderung ohne Überforderung – das sind die Hauptbestandteil meiner Philosophie und die Grundlage meiner zielgerichteten Ausbildung.
Die Pferde zum „Allrounder“ auszubilden ist für mich als Trainer, für die Reiter und für die Pferde gleichermaßen interessant und abwechslungsreich.
Wenn Reiter und Pferd in einen Dialog treten und darüber eine Einheit zur Bewältigung einer Aufgabe bilden – dann ist ein wesentliches Ziel meines Ausbildungskonzepts erreicht.“